Zusammenfinden, Stärke entwickeln

Unsere Arbeit und unser professionelles Selbstverständnis gründet auf einigen wesentlichen Prinzipien:

Freiwilligkeit heißt, dass die Inanspruchnahme der Angebote von Wildwasser Bielefeld auf der eigenen Entscheidung und Motivation basiert. Wir verstehen die Frauen als Auftraggeberinnen und wir unternehmen nichts, was nicht mit ihnen abgesprochen ist. Dies bedeutet auch, dass Auskünfte an Dritte oder an Institutionen nur mit dem Einverständnis der jeweiligen Frauen weitergegeben werden. Zudem können unsere Angebote auch ohne die Angabe persönlicher Daten genutzt werden.

Ganzheitlichkeit beinhaltet für uns, die Frauen mit all ihren Kompetenzen, Bedürfnissen, Erfahrungen und auch Widersprüchlichkeiten wahrzunehmen und anzuerkennen. Sexualisierte Gewalt wird als ein Teil der Lebensgeschichte gesehen, neben anderen Aspekten und Erfahrungen in der individuellen Biographie. (Problematische) Verhaltensweisen werden im Kontext ihrer Geschichte, Beziehungsstrukturen und Bedingungen betrachtet. Die Folgen sexualisierter Gewalt werden von uns als Überlebensstrategien und Lösungsversuche verstanden, die in der Vergangenheit evtl. durchaus sinnvoll und hilfreich waren.

Unter Alltagsorientierung verstehen wir, dass die Unterstützungsangebote soweit wie möglich an den konkreten Lebenssituationen der Frauen ausgerichtet sind, mit dem Ziel individuelle und soziale Handlungskompetenzen zu vermitteln, die konkret in den Alltag umgesetzt werden können.

Ressourcenorientierung ist eine Grundhaltung, die sich an den Stärken, Kompetenzen und Fähigkeiten orientiert. Prämisse ist hierbei, dass jeder Mensch über Ressourcen verfügt, diese aber nicht immer abrufbar bzw. einsetzbar sind und somit aktuell nicht zur Zielerreichung oder Lösung genutzt werden können. Ziel ist das Erinnern und Reaktivieren von Ressourcen, um Entwicklung, Lösung oder Veränderung zu ermöglichen.

Eigenverantwortlichkeit bedeutet für uns, die Frauen als ExpertInnen in eigener Sache zu sehen und uns Mitarbeiterinnen als ExpertInnen für die Ingangsetzung hilfreicher Prozesse, mit dem Ziel, die Zahl der (Handlungs-) Möglichkeiten zu erweitern.

Das heißt konkret, durch unsere Angebote Hilfe zur Selbsthilfe zu leisten. Oder, wie ein chinesisches Sprichwort es passend beschreibt:

„Fang ich dir einen Fisch, wirst du einen Tag satt sein. Lehre ich dich das Fischen, wirst du immer satt sein.“